LOTNET: Gemeinsam gegen Patent-Trolle

Eine Gruppe von Technologieunternehmen haben sich zum Kampf gegen Patent-Trolle in einer neugegründeten Allianz, dem LOT Network (Licensed On Transfer), zusammengetan, um gemeinsam gegen die Geschäftsgrundlage der Patent-Trolle vorzugehen. Laut Heise funktioniert das LOT Network so:

Jedes LOT-Mitglied erteilt jedem anderen LOT-Mitglied eine inaktive Lizenz für alle seine Patente, Erfinderzertifikate, Gebrauchsmuster und vergleichbare Rechte (inklusive Geschmacksmuster und Softwarepatente) – egal in welchem Teil der Welt sie erteilt wurden. Die inaktiven Lizenzen sind zunächst unnütz. Erst bei bestimmten Ereignisse werden sie aktiviert und damit zu nützlichen Lizenzen. In erster Linie ist das die Übertragung eines Patents an jemanden, der kein LOT-Mitglied ist. Das erklärt auch das Akronym LOT: License On Transfer.

Wäre doch wirklich zu schön gewesen, wenn sie mal effektiv was gegen Patent-Trolle unternommen hätten, so aber wird das LOT Network selbst zum begehrten Zufluchtshafen für Patent-Trolle.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s