BND: NSA-Selektoren „versehentlich“ gelöscht

Boah ey! Auf unserem kriminellen Geheimdienst BND kann man sich echt verlassen. Dieses Mal haben sie gleich ganz auf Eddings verzichtet:

Ein Mitarbeiter des Bundesnachrichtendienstes hat im NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestages ausgesagt, viele E-Mails mit sogenannten NSA-Selektoren seien vom deutschen Auslandsgeheimdienst „versehentlich gelöscht worden“. Mit der Einsetzung des Bundestagsuntersuchungsausschusses war ein Löschmoratorium ausgesprochen worden: Das sollte verhindern, dass Beweise vernichtet werden.

Ach, die wurden wie üblich „versehentlich“ gelöscht! Na dann sind die ja wieder vollkommen unschuldig!!!! Sehr ihr? Alles bloß ein bedauerliches Missverständnis!

Advertisements

2 Gedanken zu “BND: NSA-Selektoren „versehentlich“ gelöscht

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s