EuGH erklärt Datenabkommen mit den USA für ungültig

Das Urteil des EuGH hat mich jetzt echt überrascht! EuGH erklärt Datenabkommen mit USA für ungültig → SZ:

  • Der EuGH hat entschieden: Das sogenannte Safe-Harbor-Abkommen der EU-Kommission über den Datenschutz in den USA ist ungültig.
  • Das heißt, dass die irischen Datenschutzbehörden nicht daran gebunden sind und die Übermittlung europäischer Facebook-Daten auf Server in den USA verbieten können.
  • Geklagt hatte der Österreicher Max Schrems, der seine Facebook-Daten in den USA nicht vor staatlicher Überwachung geschützt sieht.

Die persönlichen Daten europäischer Internetnutzer sind in den USA nicht ausreichend vor dem Zugriff der Behörden geschützt. Das hat der Europäische Gerichtshof am Dienstag in Luxemburg entschieden (Az: C-362/14). Deshalb wurde die Vereinbarung zur einfachen Datenübermittlung in die USA („Safe Harbor“) für ungültig erklärt.

Boah eh! Da müssen sich jetzt die großen Datenhamster wie Facebook, Google, Werbeindustrie & Co schnell ein Schlupfloch suchen… Die Geheimdienste sind davon ja leider nicht betroffen.

Das Urteil des EuGH war für mich eine Überraschung! Dachte nicht, dass das EuGH der Internet-Wirtschaft einen derart heftigen Schlag versetzt! Ich finde das Urteil richtig gut, schließlich wird damit der Datenschutz aller EU-Bürger gestärkt!

Advertisements

3 Gedanken zu “EuGH erklärt Datenabkommen mit den USA für ungültig

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s