Massiver Anstieg der Gewalt gegen Flüchtlinge

Flüchtlinge werden laut Bundesinnenminister Thomas de Maizière immer öfter Opfer von Gewalt und Brandanschlägen. Lt. de Maizière gab es in diesem Jahr schon mehr als 490 Straftaten gegenüber Asylbewerberunterkünften:

Zwei Drittel der Tatverdächtigen seien „Bürger aus der Region, die sich bisher nichts zu Schulden kommen ließen“, berichtete de Maizière. „Ich finde diesen Zuwachs an Menschen, die Gewalt anwenden, besorgniserregend.“ Den Tätern müsse hart begegnet werden. „Wir müssen ihnen begreiflich machen, dass sie inakzeptable Straftaten begehen: Körperverletzungen, Mordversuche, Brandanschläge“, sagte der Minister. „Das ist eine Schande für Deutschland. Da darf es auch keine klammheimliche Zustimmung geben.“

Boah ey! Diese dunkeldeutschen Spinner! Was glaubt ihr wohl, was danach kommt, wenn die meisten Asylsuchenden unser Land wieder verlassen haben? Und dieser Tag wird definitiv kommen! Dann haben wir keine Flüchtlinge mehr, gegen die die Dunkeldeutschen hetzen und zur Gewalt aufrufen können. Auf welche Minderheit werden sie sich dann stürzen? Auf Behinderte? Alte Menschen oder doch Kinder? Wenn wir nur tatenlos zugucken, wie diese Vollpfosten unser Land mit Gewalt und Straftaten überziehen, dann müssen wir uns wirklich nicht wundern, wenn uns Behörden und Politik weitere Fesseln anlegen und nach noch mehr Überwachung rufen. Denn genau das ist es letztlich, was wir zu erwarten haben. Und – auch das sollte uns klar sein, es wird aus den Reihen der Politik keine Unterstützung für mehr Transparenz und Demokratie geben.

Ich hoffe wirklich sehr für diese fanatischen Volkstrottel, dass sie niemals in ein anderes Land flüchten müssen, um dort um Asyl zu betteln. Ausgeschlossen ist das angesichts der Krise zwischen den USA, Russland, EU und Nato bei weitem nicht.

Zwischen 1945 und 1950 waren 14 Millionen Deutsche auf der Flucht. Deutschland und die DDR haben 1950 zusammen 11.935.000 Vertriebene aufgenommen – gewaltfrei aufgenommen. Die Deutschen hatten damals weder das Geld noch den Wohlstand, um die Vertriebenen zu versorgen und trotzdem kam es nicht zur Gewalt oder dem niederbrennen von Unterkünften.

Es liegt an uns, ob wir unser Ansehen im Ausland stärken indem wir Flüchtlinge unterstützen, oder künftig Angst haben müssen, wenn wir im Ausland Urlaub machen. Denn unsere Gewalt gegenüber Flüchtlingen wird im Ausland gesehen und das wird für uns nicht folgenlos bleiben.

Update: Feedback zum Beitrag

Ich habe zu dem Beitrag hier gerade ein interessantes Feedback bekommen: Ein Leser fragt sich nämlich… nee, ich zitiere den Teil einfach:

… mich ärgert einfach die Heuchelei der Menschen, die bei jeder Pressemeldung mit kriminellen Inhalt aus der Migrationsecke gleich von kriminellen Ausländern sprechen, während die meisten und schlimmsten Verbrechen hier von unseren Landsleuten verübt werden. Nur da spricht dann keiner von kriminellen Deutschen. Kriminelle Deutsche sind gut! Kriminelle Ausländer sind Abschaum! Ein krimineller Ausländer kriminalisiert gleich alle Flüchtlinge. Ich finde das total verlogen, …

Vielen Dank, Frank! Besser kann man’s nicht mehr auf den Punkt bringen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Massiver Anstieg der Gewalt gegen Flüchtlinge

    • Danke für den Link. Was ich dort eben gelesen habe, bestätigt aber meinen Beitrag – Gewalt gegen Fremde und jene, die Einheimischen nicht ähnlich sehen. Die Gewalt muss ja nicht zwangsläufig von Landsleuten ausgehen, es gibt sicherlich auf viele Flüchtlinge, die gerade wegen der Gewalt auch zur Gewalt greifen…

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s