Uralt-PC mit Windows 3.1 legte Pariser Flughafen lahm

Wunderbar! Die Flugsicherheit der Fluggäste hängt im Pariser Flughafen Orly von Uralt-PCs mit dem Uralt-Betriebssystem Windows 3.1 ab!

Durch den Systemabsturz war eine Software beendet worden, die den Piloten die Sichtweiten auf Start- und Landebahnen mitteilt. Laut „Le Monde“ wollte das französische Transportministerium eigentlich bis 2017 ein neues Betriebssystem aufspielen, dieses Update verzögere sich jedoch nun bis 2019.

Tausende Fluggäste saßen in der vergangenen Woche wegen des Systemabsturzes am Flughafen fest. Das Problem mit total veralteter Hard- und Software gibt es aber nicht nur in Frankreich, auch in Deutschland sind mitunter noch Computer im Einsatz, die 30 Jahre oder älter sind. Vor allem in der Industrie wird da gerne am falschen Ende gespart.

Da heute nur noch wenige Informatiker in den alten Systemen ausgebildet werden, ist die Wartung problematisch.

Ernsthaft jetzt? Muss man denn an alter Hardware ausgebildet werden, um ein Mainboard, Rambänke, Prozessor, Lüfter und Festplatte zu erkennen? Das einzige Problem bei veralteter Hardware ist, dafür Ersatzteile aufzutreiben. Komplizierter wird es da eher bei Software und den Sicherheitslücken, die so im Laufe der Zeit entstehen und die mangels Patches nicht gestopft werden können. Egal, unsere Verkehrs- und Industrie-Steueranlagen sind ja per Definition sicher!

Uralt-PCs mit Windows 3.1 ausgefallen: Pariser Flughafen lahmgelegt → WinFuture

Advertisements

8 Gedanken zu “Uralt-PC mit Windows 3.1 legte Pariser Flughafen lahm

    • Das ist leider kein Einzelfall… veraltete Hard- und Software stecken fast überall und wurden mit ihrer Einführung in Steueranlagen seither kaum verändert. Das Thema wird leider aus „Sicherheitsgründen“ totgeschwiegen.

      • Ja schon. Aber das ist doch nicht alt. Das ist Steinzeit. Du hattest ja hier schon die NASA mit Assembler und fortran. Ok. Aber bei nem alten Teil was rumfliecht … das hier toppt für mich alles. Gleich hol ich noch die Lochkarten raus

          • Den alten „Holzrechner“ haben sie wegen angeblicher Fehlfunktion (wahrscheinlich war bloß die Stimmenauszählung richtig) abgesetzt. 🙂 Aber da sieht man mal, wie lange solche Uralt-Computer am Laufen gehalten werden, damit da bloß nichts investiert werden muss.

          • Ja peinlich. Aber bei Lochkarten finde ich das eben ausnahmsweise cool. Hat schon was so ein echt mechanisch, taktil erfassbares Computer system. Ich denke hiermit habe ich einen Plan für meine Rente :))))) ❤

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s