US-Piloten geben Drohnenkrieg Mitschuld an Terror

Vier Ex-Piloten der US-Luftwaffe haben in einem offenen Brief an Brack Obama die Drohnenmorde als „eine der verheerendsten Triebfedern des Terrorismus“ bezeichnet.

Das Töten unschuldiger Zivilisten befeuere Hassgefühle, die den Terrorismus und Gruppen wie den „Islamischen Staat“ (IS) antreiben, heißt es in dem Schreiben. Der Drohnenkrieg wirke wie ein „Rekrutierungsprogramm für Terroristen“. Er sei „eine der verheerendsten Triebfedern des Terrorismus und der Destabilisierung weltweit“. → Spiegel

Oh, das hieße ja, dass die USA, Frankreich und Deutschland den Terrorismus Jahrelang gefördert und – wie wir inzwischen wissen – finanziert haben. Teils durch Waffen, Munition und auch durch finanzielle Zuwendungen.

Das ist ja eine völlig neue Entwicklung, die wir hier so noch überhaupt nie hatten!!!

Wer hätte denn jemals erahnen können, dass sich Unschuldige radikalisieren, wenn US-Drohnen ihre Frauen und Kinder wegbomben! Darauf konnte doch jetzt wirklich niemand kommen!!!

Advertisements

3 Gedanken zu “US-Piloten geben Drohnenkrieg Mitschuld an Terror

  1. Dennoch zeugt es von Charakter, das zuzugeben. Wenn wir in unseren Ländern nun mal zugeben, dass Ausgrenzung und fehlende Integration hier bei uns Radikalisierung fördert sind wir auch schon ein Stück weiter 🙂

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s