WhatsApp-Abofalle über Anzeigennetzwerk

WhatsApp-Abofalle wird über Anzeigennetzwerk eingeschleust. Adblocking-Tools brauchen wir ja nicht, weil die Werbenetzwerke der Werbeindustrie ja so total sicher sind. Mal davon abgesehen, dass Adblocking mit dem WhatsApp-Kram eh nicht funktioniert und Facebook WhatsApp über Werbung und den Daten der Nutzer ja irgendwie gegenfinanzieren muss, denkt von den Nutzern wahrscheinlich eh niemand an den Datenschutz.

Advertisements

7 Gedanken zu “WhatsApp-Abofalle über Anzeigennetzwerk

        • Es geht nicht um „interessant“. Schätzungsweise sind 95 Prozent aller Posts für Staat und Wirtschaft uninteressant, dennoch generieren sie nach Analyse und Auswertung Milliarden Umsätze. Werbung ist dabei der kleinere Part.

          • Mit „interessant“ meine ich „in irgendeiner Art und Weise verwerten“. Der Handel mit unseren Daten gehört zum Geschäftsmodell kostenloser Dienste. Ein gesetzliches Verbot wird m.E. nicht viel ändern, da die Wirtschaft immer Wege findet, verbotene Waren an den Mann bzw an die Frau zu bringen. Und wer schon mal in einer Behörde gearbeitet hat, weiß, dass der Staat sich am allerwenigsten an seine eigenen Gesetze hält. Das alles ändert nichts an der Notwendigkeit, sich für Datenschutz zu engagieren, aber man sollte auch seinen Kindern beibringen, wirklich persönliche und intime Informationen nicht über digitale Medien zu kommunizieren.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s