MagSpoof: Bargeld- und Kartenlos bezahlen

Samy Kamkar hat sich eine sehr kompakte Hardware gelötet, auf der er die Daten mehrerer Kreditkarten speichern kann. Mit dem Chip, viel größer ist das nicht, übermittelt er die gespeicherten Daten an herkömmliche Bezahlterminals.

MagSpoof wird hauptsächlich an Bezahlterminals einsetzbar sein, wie sie etwa im Einzelhandel oder im Supermarkt zum Einsatz kommen. Bankautomaten ziehen Karten in der Regel komplett ein, um sie zu lesen. Mit Bankkarten in Westeuropa lässt sich der Magnet-Trick ohnehin nicht umsetzten, da diese in der Regel EMV voraussetzen oder über andere Sicherheitsverfahren wie das MM-Merkmal verfügen.

Mist! Gerade am Bankautomaten bräuchte mans doch zum Geldabheben von den gut bestückten Konten 😉 .

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s