Reboots von Vodafone können WPA2-Schlüssel deaktivieren

Reboots von Vodafone können WPA2-Schlüssel deaktivieren:

Nutzer des WLAN-Kabelrouters Fritzbox 6490 sollten ihre WLAN-Einstellungen prüfen, denn Reboots seitens Vodafone können unter Umständen den WPA2-Schlüssel zurücksetzen. Der Router ist dann ungeschützt und für jedermann erreichbar. Zudem wurde der Name (SSID) des WLANs auf den betroffenen Boxen verändert.

Das sind bloß bedauerliche Einzelfälle, versichert Vodafone. Es besteht also überhaupt kein Grund, der Vodafone-Security zu misstrauen. Und Zwangsrouter, an denen der Provider nach Lust und Laune rumspielen kann, sind ja immer total sicher!

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s