Joomla stopft kritische Sicherheitslücke

Falls hier jemand auf Joomla setzt:

Das freie Content-Managment-System Joomla ist in den Versionen 1.5.0 bis 3.4.5 verwundbar. Dabei können Angreifer dem System Code unterjubeln und diesen ausführen. Das Joomla-Team stuft den Schwergrad der Lücke als hoch ein und rät Nutzern, die abgedichtete Version 3.4.6 sofort einzuspielen.

Aber aufpassen: Auf der offiziellen Downloadseite gibt es noch immer die verwundbare Version, schreibt heise. Für die Joomla-Lücke soll es bereits einen Exploit geben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s