USB-C-Kabel kann euer Gerät schrotten

Wer ein Gerät mit dem neuen USB-C-Standard besitzt, sollte beim Kauf eines USB-C-Kabels vorsichtig sein → wired:

Denn einige der günstigen Kabel, die etwa über Amazon bezogen werden können, liefern weniger Leistung als gefordert. Als Leung zuletzt ein „USB 3.1 Type-C SuperSpeed“-Kabel von Surjtech über einen zum Test verwendeten USB PD Sniffer an sein Chromebook Pixel 2 ansteckte, um die Datenrate und Stromübertragung zu prüfen, wurden die beiden USB-C-Ports des Rechners zerstört.

Alte Hasen wissen: Bei neuen Standards und Betriebssystem-Versionen immer erstmal ein Jahr warten. Dann kann man’s meistens gefahrlos nutzen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s