Amazon entfernt Verschlüsselung aus Fire-Tablets

Während sich andere IT-Konzerne noch mit dem FBI um Verschlüsselungsbackdoors streiten, schaltet Amazon bei ihren Fire-Tablets Verschlüsselungsfunktionen gleich ganz aus. Amazon entfernt Verschlüsselungsfunktion aus Fire-Tablets → heise:

Weil die Kunden sie nicht benutzt hätten, hat Amazon die Android-Funktion zur Verschlüsselung des Speichers aus dem Betriebssystem seiner Fire-Tablets entfernt. So zumindest erklärt der Konzern den nun bekannt gewordenen Schritt.

Ach, „weil die Kunden sie nicht benutzt hätten“? Woher will Amazon das überhaupt wissen? War die Verschlüsselung so ranzig, dass sie praktisch nutzlos war?

Wenn Amazon schon keinen Datenschutz auf ihren Geräten zur Verfügung stellt, muss man sich doch fragen, wie sicher eigentlich die Kundendaten bei denen sind?!

Advertisements

2 Gedanken zu “Amazon entfernt Verschlüsselung aus Fire-Tablets

  1. Können die ja nur wissen wenn sie die Kunden ausspioniert haben also folglich schon eine backdoor da war. Söke terroristen werden sich nun bestimmt das fire Tablet zulegen. Ich bin mir ganz sicher

    • Wenn es kein Vorwand war, ja. Ich glaube aber, dass sie sich mit dem Abschalten nicht dem Verdacht der Zusammenarbeit mit den Behörden aussetzen wollten. Letztlich aber mit diesem Schritt genau das bestätigen, nämlich die Zusammenarbeit.
      Wenn nicht, dann wäre Amazon echt doof. Wer gibt denn schon einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil auf?

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s