Milliarden-Coup in New York

Habt ihr das mitgekriegt? Die Zentralbank von Bangladesch haben sie um knapp eine Milliarde US-Dollar erleichtert.

Die Zentralbank von Bangladesch ist Opfer eines digitalen Beutezugs von enormem Ausmaß. Der Finanzminister des Landes hat davon erst aus der Zeitung erfahren. Die Täter hatten sich mittels Swift-Überweisungen am New Yorker Konto der Zentralbank bedient. → heise

Das meiste Geld haben sie sich wieder zurückholen können, aber über 80 Millionen US-Dollar fehlen noch. Falls ihr die rein zufällig auf eurem Konto findet, dann bitte direkt auf mein Konto überweisen. Das Geld gehört nämlich mir. Und ihr wisst ja, beim Geld hört bekanntlich jeder Spaß auf. Also her damit!!! 😉

Ach, diese Großbanken sind ja so enorm sicher.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s