IT-Planungsrat beschließt No-Spy-Klausel für Hardware-Beschaffungen

LOLBoah! Der IT-Planungsrat besteht ja zu 100 Prozent aus Vollprofis, denn der hat gerade bei seiner CeBIT-Sitzung beschlossen, dass Auftragnehmer künftig versichern müssen, dass ihre Hardware frei von Backdoors ist.

Wer Hardware an Behörden verkauft, muss nach den neuen, ab heute geltenden „Ergänzenden Vertragsbedingungen für den Kauf von Hardware“ (EVB-IT) garantieren, dass die ausgelieferte Hardware frei von Funktionen ist, die eine Backdoor enthalten können. → heise

Damit haben sie gleich alle Behörden von der Anschaffung neuer Hardware ausgeschlossen!!!! Wer kann denn das schon garantieren? Niemand! Der IT-Planungsrat ist echt der Hammer! Selbst eine Nachbesserung im Fall einer Sicherheitslücke haben sie nicht vorgesehen!!! Echte Vollprofis!!!

Advertisements

Ein Gedanke zu “IT-Planungsrat beschließt No-Spy-Klausel für Hardware-Beschaffungen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s