Lizenzfreie Bilder

Lizenzfreie BilderBlogger und Bloggerinnen kennen das Thema: Wo kriege ich kostenlose und lizenzfreie Bilder für meinen Artikel?

Auf Homepage Anleitung findet ihr einen ausführlichen Artikel mit 30 Quellen für lizenzfreie Bilder. Der Autor gibt u.a. auch wertvolle rechtliche Hinweise und erklärt die unterschiedlichen Lizenzformen und Nutzungsrechte.

Kostenlose lizenzfreie Bilder → Homepage Anleitung

Bei den vielen Angeboten im Netz ist dennoch Vorsicht geboten, denn es besteht immer die Möglichkeit, dass ein Witzbold ein urheberrechtlich geschütztes Bild auf einer dieser Plattformen als sein eigenes Werk ausgibt.

Bildquelle: pixabay, CC0

Advertisements

8 Gedanken zu “Lizenzfreie Bilder

  1. Interessant und hilfreich – bis zu einem geringen Grad. Weil: Grau ist alle Theorie. Habe in einem kürzlich verlegten Sachbuch vom Anwalt des Verlags sämtliches Bildmaterial gestrichen bekommen. Das meiste waren persönliche Aufnahmen, z.T. auf eigenem Anwesen. Natürlich sind meist immer andere Personen zu sehen. „Persönlichkeitsrechte greifen immer. (Mir wurde gesagt, dass heute selbst für publizierte individuelle Reiseberichte explizite Bilderrechte von den Verwaltungen der Region eingeholt vom Verlag verlangt werden.) Das wird immer legalistischer und skurriler.

    • Bei den Persönlichkeitsrechten der abgebildeten Personen leuchtet mir das ein, die können weder abgetreten noch einer freien Lizenz untergeordnet werden. Dafür bedarf es einer schriftlichen Erklärung des Rechteinhabers, also der auf dem Foto abgebildeten Person.
      Dass der Urheberrechtswahn jetzt aber schon so weit geht, dass Verlage die Bildrechte der jeweiligen Region einholen müssen, ist in der Tat mehr als skurril.

          • Wohl eher „durchfließen“ 🙂 Von den Medien über die Gerichte hin zum Vatikan 🙂 Danach gibts wahrscheinlich noch einen kostenlosen Knasturlaub wegen grober Gotteslästerung 😀

      • Nur, wie sichert man sich die Persönlichkeitsrechte von 1000 Touristen, die um den Eiffelrum stehen 😀 Es gab da mal eine TV-Sendung über die Verendung von Sehenswüedigkeiten , etc.
        Es geht hier natürlich wieder nur um die Kohle.

        • Klar, kann man nicht. Man könnte vielleicht alle Touristen auf dem Bild mit einem fetten schwarzen Balken versehen… und hoffen, dass man keine Klage wegen Verunstaltung kriegt.

          Oh, dieser verdammte Urheberrechtswahn!!!

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s