Elfjähriger geht mit scharfer Granate zur Schule

Vater gibt Elfjährigem scharfe Granate aus dem Zweiten Weltkrieg mit zur Schule und hat damit einen Einsatz des Kampfmittelbeseitigungsdienstes ausgelöst.

Wie die „Neue Osnabrücker Zeitung“ berichtete, habe der Vater des Jungen aus dem Emsland die Granate vor mehr als 30 Jahren in den Niederlanden gefunden und seinem Sohn zu Anschauungszwecken mit in die Schule gegeben.

Schade, dass Verblödung keine Schmerzen verursacht.

Advertisements

3 Gedanken zu “Elfjähriger geht mit scharfer Granate zur Schule

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s