Raubtier legt weltgrößten Teilchenbeschleuniger lahm

Ein riesiges Raubtier hat den weltgrößten Teilchenbeschleuniger lahm gelegt:

Das Raubtier sei in die unterirdische Riesenmaschine eingedrungen und habe einen Kurzschluss ausgelöst, verzeichnet das Arbeitsprotokoll des Europäischen Kernforschungszentrums (Cern). → Zeit Online

Bei dem Raubtier geht es um einen kleinen Steinmarder, der sich in einer Transformator-Anlage die Kabels angeguckt hat.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Raubtier legt weltgrößten Teilchenbeschleuniger lahm

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s