Apple Music soll Musiksammlung gelöscht haben

Der US-Musiker und Designer James Pinkstone hat in einem Blogbeitrag davon berichtet, dass iTunes seine komplette Musiksammlung, immerhin an die 122 GB, von seiner Platte gelöscht und durch Titeln aus der Apple Music Cloud ersetzt haben soll. Davon war der Musiker jetzt nicht so begeistert.

Solche Vorfälle scheint es immer wieder mal zu geben, dass Apple da mal eben ein paar Titels ersetzt und die lokal gespeicherten Titel von der Platte putzt.

Bei iTunes zahlt man halt dafür, dass man Musik hören darf. Man erwirbt damit nicht gleichzeitig das Recht auf eine Privatkopie. Wer für so’ne Apple-Abzocke Geld ausgeben will, sollte sich vielleicht vorher mit den Bedingungen etwas eingehender beschäftigen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s