Das BKA hat mal wieder in die Glaskugel geguckt

Das BKA hat mal wieder eine hacktivistische Studie veröffentlicht: Zum neuen und hochgefährlichen Bedrohungspotential gehören jetzt auch „Shitstorm“ und Informationskampagnen.

Klar, freie Meinungsäußerungen über die Glanzleistungen des Bundeskriminalamts wurden von dieser Behörde ja schon immer als schädlich eingestuft.

Advertisements

6 Gedanken zu “Das BKA hat mal wieder in die Glaskugel geguckt

    • Ein richtiger Shitstorm kann für Behörden schon mal gefährlich werden. Man bräuchte bloß ein aktuelles brisantes Thema, das man mit konstruierten „Beweisen“ untermauern kann… funktioniert vor allem mit den Dunkeldeutschen gut 😉

      • Die arme afd leidet ja ständig unter shitstorms. Du sagt sie mal was über boateng oder Kinder erschießen und alle fallen über sie her. Sisar die rechten haben es auf Facebook dann auf sie abgesehen, weil sie rechten von der afd nicht in den Schmutz gezogen werden wollen ;D

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s