Elektronikversand Pollin hat seine Kundendaten verloren

Ist hier jemand Kunde beim Elektronikversand Pollin? Falls ja, dann mal eben schnell die Zugangsdaten ändern und vielleicht auch gleich das Bankkonto wechseln. Fiese Hacker haben bei Pollin ein paar Kundendaten raus getragen → heise:

Das Unternehmen informierte seine Kunden am Freitagmorgen per Mail darüber, dass von dem Vorfall „beispielsweise Namen, Geburtsdaten, E-Mail Adressen, SEPA-Daten, Zugangsdaten, Telefonnummern oder postalische Adressen“ der Pollin-Kunden betroffen sein können.

Inklusive der Bankverbindungsdaten der Kunden. Heise fragt sich, ob die Kundendaten bei Pollin verschlüsselt gespeichert waren:

Zahlreiche Kunden erhielten gut gemachte Phishing-Mails, die ihre bei Pollin hinterlegten Daten enthielten… (…) In den Mails ist neben der korrekten Anschrift des Empfängers oft auch dessen Bankverbindung enthalten.

Also waren die Kundendaten nicht verschlüsselt!!! Das ist wohl der übliche Datenschutzstandard in Deutschland! Und wie bei solchen von den Medien gefeierten Hacker-Angriffen üblich, handelt es sich wieder um eine Sicherheitslücke, die von Pollin JETZT geschlossen wurde.

Einmal mit Vollprofis arbeiten!!!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Elektronikversand Pollin hat seine Kundendaten verloren

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s