Die fiesen Russen bombardieren in Syrien Zivilisten

Euch dürfte der folgende Satz ja aus den Medien bekannt sein: Die fiesen Russen bombardieren in Syrien nur Zivilisten tot. Ist das tatsächlich so? Laut einem Nato-Geheimpapier werden die russischen Luftangriffe so bewertet → Focus:

Ausgerechnet die Nato allerdings lobt Russland: Der Einsatz sei „präzise und effizient“, heißt es – und hätte eine deutlich größere Wirkung als der Einsatz der Nato-Flotte.

Hups. Muss wohl eine Verschwörungstheorie sein, denn die Russen sind die Fiesen und die Amerikaner doch die Guten, die selbst in Krankenhäusern und Schulen noch gemeine Terroristen rausbomben.

Krankenhaus von Ärzte ohne Grenzen bombartiert

Wieder einmal wurde ein Krankenhaus von Ärzte ohne Grenzen gezielt bombardiert → Spiegel:

Vier Raketen haben im Norden Syriens ein Krankenhaus getroffen, das von Ärzte ohne Grenzen unterstützt wird. Mindestens sieben Menschen starben. Die Hilfsorganisation spricht von einem gezielten Angriff.

Ein Kinderkrankenhaus und eine Schule haben sie ebenfalls mit einem gezielten Angriff vernichtet:

Die Nachrichtenagentur Reuters berichtete von einem weiteren Angriff auf ein Kinderkrankenhaus und eine Schule in der Stadt Asas nahe der Grenze zur Türkei. Laut übereinstimmenden Augenzeugenberichten seien dort bei einem Raketenangriff mindestens 14 Zivilisten getötet worden. Ein türkischer Sicherheitsbeamter sagte, russische Jets hätten den Luftangriff geflogen.

Natürlich! Wer denn auch sonst! Wie üblich wird wieder versucht, Russland als Schuldigen an den Pranger zu stellen, obwohl die USA im vergangenen Oktober schon durch die Bombardierung eines Krankenhauses von Ärzte ohne Grenzen in Kundus bewiesen hat, dass die US-Luftwaffe solche Kriegsverbrechen sehr gut beherrscht. Im Anschluss haben US-Panzer für die Beweisvernichtung gesorgt, indem sie die Reste des Krankenhauses dem Erdboden gleichgemacht haben.

Links zum Beitrag:

Kriegseinsatz in Syrien wird wie üblich mit einer Lüge begründet

Jeder Krieg beginnt mit einer Lüge. Auch unser Kriegseinsatz in Syrien wird mit einer Lüge begründet:

Wer heute zustimmt, der führt Deutschland in einen Krieg mit völlig unkalkulierbaren Eskalationsgefahren, sagte Sahra Wagenknecht in der Debatte zum Bundeswehreinsatz in Syrien. Scharf kritisierte sie eine falsch verstandene Solidaritität mit Frankreich. Der sogenannte Krieg gegen den Terror treibe dem IS nur neue Kämpfer zu. Wer den IS wirklich schwächen will, der muss ihn von Waffen, Finanzen und Nachschub an neuen Kämpfern abschneiden, so Sahra Wagenknecht. → YouTube

Während man bei uns im Zusammenhang mit den Anschlägen gerne von Menschenrechten spricht, bombardiert man die Menschenrechte in Syrien. Niemand hat bisher ernsthaft gefordert, Waffenlieferungen zu stoppen oder die finanziellen Mittel einzufrieren. Fällt euch nicht auf, dass man diesen Krieg mit allen Mitteln führen will?

Sahra Wagenknecht hat Recht: Alle Kriege, die wir bisher gegen den Terror geführt haben, haben am Ende den Terrorismus gestärkt.

Sahra Wagenknecht, DIE LINKE: »Es ist eine Lüge, dass dieser Kriegseinsatz den IS schwächen wird« → YouTube

Su-24-Abschuss: Russland verhängt Sanktionen gegen Türkei

Für den Su-24-Abschuss und die Ermordung eines Piloten hat Russland jetzt harte Sanktionen gegen die Türkei verhängt. Verboten oder begrenzt werden die Einfuhr bestimmter türkischer Waren. Russische Reiseanbieter dürfen keinen Urlaub mehr in der Türkei anbieten und russische Unternehmer sollen ab 1. Januar keine türkischen Staatsbürger mehr einstellen. Zusätzlich gibt es ab 1. Januar eine Visumpflicht für türkische Bürger.

Tja, hätte sich Erdogan mal bloß für sein Kriegsverbrechen entschuldigt. Und die Russen hatten übrigens Recht: Die Türkei unterstützt die Terrormiliz IS mit Waffenlieferungen.

Vorwurf der Spionage: Drei hochrangige Militärs in der Türkei festgenommen → Spiegel

Terrorismus als Kriegsgrund?

europaeische-terrorismusluege.png
(Via Sahra Wagenknecht/Facebook)

Dazu hat Frau Wagenknecht folgenden Kommentar geschrieben:

Dieser gestrige Kommentar von Gabor Steingart zeigt sehr eindrucksvoll, wie falsch und verlogen das erneute Trommeln westlicher Regierungen für ihren sogenannten Krieg gegen den Terror ist. Sie wollen nicht wahrhaben, dass es ihre Kriege waren und sind, die den Terror hochgezüchtet haben. Und dass zumindest eine seiner Wurzeln auch in gewaltdominierten Parallelwelten liegt, die infolge gescheiterter Integration, sozialer Ausgrenzung und völliger Perspektivlosigkeit in den westlichen Gesellschaften selbst entstanden sind. Aus all diesen Gründen gilt: Terror lässt sich nicht mit Krieg besiegen, denn jeder Krieg ist Terror gegenüber der Zivilbevölkerung. Nein zu weiteren Kriegsabenteuern! → Sahra Wagenknecht/Facebook

Findet ihr es nicht interessant, dass noch niemand auf die Idee gekommen ist, einfach mal mit die Waffenlieferungen zu stoppen? Nein, dann wäre ja der Krieg schlagartig vorbei.
Ja, kommt mir jetzt bloß nicht mit eurem Terrorismusbullshit! Es sind genug militärische Kräfte vor Ort, um jede Waffen- und Munitionslieferung zu unterbinden und damit die Zivilbevölkerung, um deren Schutz es ja angeblich geht, vor weiterem Terror zu schützen.

Türkische Provokation und Russlands Antwort

Vor dem Kampfjet-Abschuss der Türkei soll es keine Warnungen über eine Luftraumverletzung gegeben haben, sagt der überlebende Pilot. Den anderen Piloten, die Maschine war mit zwei Piloten besetzt, haben sie in seinem Fallschirm vom Boden aus unter Beschuss genommen und ermordet.

Trotz der Provokation sagte Russlands Außenminister Sergej Lawrow:

Man werde die Beziehungen zu Ankara überprüfen, sagte Lawrow weiter. Russland habe nicht die Absicht, Krieg gegen die Türkei zu führen, ohne Reaktion könne der Vorfall aber nicht bleiben. „Wir haben nur Zweifel an der türkischen Führung.“ Lawrow fügte hinzu, Terroristen hätten das türkische Territorium benutzt, um Angriffe vorzubereiten. Die am Dienstag ausgesprochene Empfehlung an Russen, von Besuchen in die Türkei abzusehen, basiere darauf, dass es in der Türkei extremistische Bedrohungen gebe.

Boah, wir stehen mal wieder saudumm da, denn wir haben in einer Dringlichkeit Krisensitzung der Türkei ja schon größtmögliche Nato-Unterstützung zugesichert. Wir waren also mal wieder zum dummen Vernichtungskrieg bereit!!! Was mE sehr viel über unsere diplomatischen Möglichkeiten aussagt.

Das die Türkei hin und wieder Terroristen unterstützt, ist jetzt wirklich nichts Neues. Erdogan, unser Freund und Flüchtlingsbetreuer, will jetzt wohl im Alleingang Bodentruppen nach Syrien schicken, um die Terroristen dort zu unterstützen! Was will er wohl sonst dort machen?

Die türkischen Staatsmedien feiner den Abschuss und faseln gar von einer türkischen Supermacht! Spinner!

Noch ein schöner Lacher am Rande:

Zwar wollten sich türkische Nationalisten vor dem russischen Konsulat in Istanbul versammeln und gegen Russlands Luftangriffe auf turkmenische Milizen im Norden Syriens protestiert. Es flogen sogar Eier. Sie trafen aber das benachbarte Konsulat der Niederlande. Die Demonstranten hatten die Fahnen verwechselt.

LOL! Die Eigenschaft aller Nationalisten ist wohl fehlende Schulbildung!!!

Die bösen Russen schon wieder!

OMG! Russland hat den türkischen Luftraum verletzt. Zum wiederholten Male verletzt! Es soll Warnungen gegeben haben, bevor die Türkei den russischen Kampfjet vom Himmel holte. Ich bin ja so furchtbar entsetzt, entsetzt über unsere blinde Verbohrtheit!!!

Wie oft hat die Türkei, USA, GB, Frankreich usw. den Luftraum anderer Länder verletzt und wir hatten keine Krisensitzung. Es hat sich auch niemand darüber beschwert, wenn sie beim Verletzen des fremden Luftraums gleich mal ein paar Bomben verloren haben!!! Im Kosovokrieg war es sogar ein humanitärer Akt, Bomben abzuwerfen!

Die Türkei als größter Provokateur spielt sich jetzt mal wieder als Opfer auf und alle laufen sie wieder zur Höchstform auf um zu bekunden, wie böse doch die Russen sind!!! Da wirds mal wieder höchste Zeit, die eigene Wirtschaft durch Sanktionen gegen Russland zu schädigen!!! Unsere Vollprofis kriegen mal wieder gar nichts gebacken! Ohne Russland ist weder die Krise zu bewältigen noch wird die EU ohne Russland überleben können. Wenn Russland nämlich, was sich ja auch schon abzeichnet, mit China eine Art Wirtschaftsunion bildet, geht bei uns die Wirtschaft flöten. Dann hilft auch das große Heulen nichts mehr!

Ja, es gibt derzeit wieder viele, die gar einen Weltkrieg herbeisehnen. Spinner!!! Ein Weltkrieg ist derzeit keine Option!

Was sagt eigentlich der IS zum Abschuss?